Palästina: Olivenöl schafft Perspektiven

| Keine Kommentare

In Palästina wurde bereits vor 8.000 Jahren aus wilden Oliven Öl gewonnen. Heute produzieren Kleinbauern exzellentes Bio-Olivenöl, das die Fair-Handels-Organisation Canaan in alle Welt exportiert. Die Bauernfamilien haben in den … weiterlesen …

Akwasidae: Ein Fest sichert den Erhalt des Ashanti-Königreichs

| Keine Kommentare

Im ghanaischen Kumasi feiern die Ashanti alle 42 Tage Akwasidae. Prachtvoll gekleidete Häuptlinge kommen zusammen, um dem König ihre Loyalität zu zeigen. Trommler und Tänzerinnen wirbeln herum. Gewehrschüsse fallen. Das … weiterlesen …

Kanchenjunga-Trek: Ein grandioses Himalaya-Abenteuer

| 2 Kommentare

Der Kanchenjunga-Trek zählt zu den schönsten Trekking-Touren im Himalaya. Dennoch machen ihn wenige. Mit 17 Wandertagen ist der Trek lang und man kommt nur mit Mühe zu seinem Ausgangspunkt. Wir … weiterlesen …

Tee vom Dach der Welt

| Keine Kommentare

Tee aus Nepal wird in Deutschland nur selten getrunken. Das ist schade, denn er schmeckt hervorragend. Darüber hinaus ist er eine wichtige Einkommensquelle für viele Bauernfamilien, die im abgeschiedenen Osten … weiterlesen …

Vom Schössling bis in den Weltladen: Bananen

| Keine Kommentare

Bis BanaFair-Bananen verführerisch-gelb im Weltladen zum Kauf angeboten werden, haben sie einen langen Weg hinter sich: Sie werden in Ecuador knallhart-grün geerntet und drei Wochen gekühlt nach Deutschland verschifft. Zur … weiterlesen …

Bananen und die Kampagne „Make Fruit Fair!“

| Keine Kommentare

In Deutschland locken alle großen Einzelhandelsketten die Kunden mit Bananen-Billigangeboten in die Supermärkte. Seit 20 Jahren ist der Preis für Bananen kaum gestiegen. Leid tragend sind die Plantagenarbeiter in den … weiterlesen …

Bolga-Körbe: Vom Bierfilter zum Modeaccessoire

| Keine Kommentare

Im Norden Ghanas hat das Flechten von Körben eine lange Tradition. Einst als Bierfilter verwendet, werden sie heute als schicke Einkaufskörbe exportiert. Die hochwertigen Unikate produzieren Bäuerinnen, deren einzige Einnahmequelle … weiterlesen …

Stammeszeichen: identitätsstiftend, schutzgebend, schön

| Keine Kommentare

Im Norden Ghanas tragen viele Menschen Stammeszeichen in Form von Narben im Gesicht. Die Wundmale stiften Identität, geben spirituellen Schutz und gelten als schön. Dass sie seit 1989 per Dekret … weiterlesen …

Theresa: Kakaobäuerin und Schokoladenfabrikantin

| Keine Kommentare

Vom Verkaufspreis einer Tafel Schokolade bekommt ein Kakaobauer gerade mal sechs Prozent. Das große Geld machen die Schokoladenhersteller. Bei Kuapa Kokoo ist das anders: Die ghanaische Kakaobauern-Genossenschaft ist Miteigentümerin zweier … weiterlesen …

COCOBOD: Fluch oder Segen ghanaischer Kakaobauern?

| Keine Kommentare

Kakao aus Ghana ist von hoher Qualität, weil das COCOBOD lückenlose Qualitätskontrollen durchführt. Die staatliche Institution überwacht den nationalen Kakaomarkt. Sie bestimmt, wieviel die Bauern für ihre Bohnen erhalten, und … weiterlesen …

1 2 3